Deutscher Gewerkschaftsbund

16.06.2016

Für eine starke solidarische Rente. DGB Oberzent lädt ein zum Pferdemarktsfrüschoppen am 11. Juli 2016

BEERFELDEN. Der DGB-Ortsverband Oberzent lädt zum 10. gewerkschaftspolitischen Frühschoppen am traditionellen „Tag der Betriebe“ auf dem Beerfelder Pferdemarkt ein. Treffpunkt ist am Montag, dem 11. Juli 2016, um 10.30 Uhr in der Prof-Walter-Hoffmann-Halle. Der gewerkschaftspolitische Frühschoppen steht diesmal unter dem Motto: „Jetzt gegensteuern, sonst droht Altersarmut! Für eine starke solidarische Rente“. An dem Frühschoppen werden auch DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst) und DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt) teilnehmen.

 

Alle Gewerkschaftsmitglieder und alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!


Nach oben
23.05.2016

Petition von " Reporter ohne Grenzen"

Bitte unterzeichnen!

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/mitmachen/duendar-guel/


Nach oben
16.02.2016
30 Jahre Tschernobyl

… und es kann jeden Tag wieder geschehen!


Nach oben
05.02.2016

Petition Stoppt TTIP & CO

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wer die Petition des Bündnisses „Stoppt TTIP&Co. in Darmstadt und Darmstadt-Dieburg“ unterstützen will:

bitte unterschreiben.

http://www.stoppt-ttip-und-co.de/petition


oder direkt bei openpetition.de:


https://www.openpetition.de/petition/online/darmstaedter-buergerinitiative-gegen-ttip-ceta-und-tisa


Nach oben
Han­nack:„­Gleich­be­hand­lungs­ge­setz hat un­ser Land vor­an ge­bracht“

Vor 10 Jahren wurde das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verabschiedet. "Es ist gut, dass es eine klare Gesetzgebung gibt, die Diskriminierung ahndet", sagt DGB-Vize Elke Hannack. Die damaligen Vorbehalte seien unbegründet gewesen – ähnlich den aktuellen Widerständen gegen ein Lohngerechtigkeitsgesetz.

„Wir brau­chen bun­des­ein­heit­li­che Qua­li­täts­stan­dards in der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung“

Wie gut ein Kind in der Kita betreut wird hängt stark davon ab, in welchem Bundesland es lebt. Das hat eine Studie der Bertelsmann Stiftung gezeigt. Um ein Auseinanderdriften der Lebensverhältnisse in Deutschland zu vermeiden sind einheitliche Standards nötig, sagt DGB-Vize Elke Hannack: „Bund, Länder und Kommunen müssen diese Gemeinschaftsaufgabe intensiver vorantreiben.“

Die große Deutsch­lan­d-Kar­te: Der Min­dest­lohn wirkt

Der gesetzliche Mindestlohn wirkt: In allen Bundesländern sind die Löhne der untersten Einkommensgruppe in diversen Branchen deutlich gestiegen. Auch ein "Jobkiller" ist der Mindestlohn mitnichten. Im Gegenteil: Deutschlandweit hat die Beschäftigung in Branchen zugenommen, in denen der Mindestlohn für ein Lohnplus sorgte. Unsere große Datenkarte für alle Bundesländer.

Der Kom­missar mit der "Gel­ben Han­d" ist tot

Der Schauspieler Götz George ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Mit den deutschen Gewerkschaften verbindet ihn eine besondere Geschichte: seine Unterstützung für den "Gelbe-Hand-Verein", den Verein "Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus".

Stel­len­an­ge­bo­te - Re­fe­ren­da­ri­at - Prak­ti­kum

Stellenausschreibungen des DGB-Bundesvorstandes in Berlin. Außerdem: (Pflicht-)Praktikumsstellen für Studierende und Referendariat für JuristInnen mit 1. Staatsexamen im Bereich Justitiariat und Rechtspolitik.

Öf­fent­li­chen Dienst nicht län­ger ka­puttspa­ren

Der 23. Juni ist Tag des öffentlichen Dienstes. DGB-Vize Elke Hannack fordert: "Den Versprechungen der Politik müssen endlich Taten folgen – Bürgerämter, Polizei, Schulen und andere Einrichtungen brauchen dringend mehr Personal. Es fehlen etwa 24.000 Lehrkräfte und 14.000 Erzieherinnen und Erzieher."