Deutscher Gewerkschaftsbund

12.03.2018

Rollern unterm Regenbogen, Queerer und feministischer Protest. 04. - 08.06.2018 in Berlin

Beispiele hierfür gibt es genug: Ob die sogenannte „Demo für Alle“, die sich gegen eine Thematisierung sexueller Vielfalt im Schulunterricht stellt oder der lange Kampf um die gleichen Rechte für gleichgeschlechtliche Paare. Das Alles zeigt, dass auch in unserer vermeintlich so toleranten Gesellschaft immer noch Menschen aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer Sexualität Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren.

In unserem Bildungsurlaub wollen wir uns anschauen, wie weit solche diskriminierenden Einstellungen verbreitet sind und was die Konsequenzen davon sein können. Wir wollen Betroffene zu Wort kommen lassen und uns Geschichte und Gegenwart von queeren und feministischen Protesten anschauen:

Über die Anfänge der Frauenbewegung und den Christopher Street Day wollen wir die Brücke ins Heute schlagen und uns als Beispiel Rollerderby anschauen. Eine schnelle und körperlich harte Vollkontaktsportart, die fast ausschließlich von Frauen ausgeübt wird und deshalb nicht so recht in althergebrachte Rollenbilder passen möchte.
 

 

Organisation
Bildungsurlaub
 

Das Seminar ist nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz als Bildungs-urlaub anerkannt.

Gerne senden wir dir Informationen, wie du deinen Anspruch auf Bildungsurlaub durchsetzt bzw. eine Freistellung beantragst.

 

Kosten:
 

Der Bildungsurlaub kostet 30,00 €.

Im Preis sind Übernachtung und

Verpflegung enthalten.

Fahrtkosten sind selbst zu tragen.

 

Anmeldeschluss ist der 04.04.2018

 

Bitte Anmelden unter:

DGB-Jugend Südhessen

Rheinstraße 50

64283 Darmstadt

+49 (0) 6151-3997 – 17 [Tel.]

+49 (0) 6151-3997 – 23 [Fax]

Angela.Berg@dgb.de

 


Nach oben