Deutscher Gewerkschaftsbund

25.10.2018

Rote Fahne: 100 Jahre Novemberrevolution 1918

Am 9. November 2018 findet in der Darmstädter Innenstadt ein Spaziergang zu den Plätzen der Novemberrevolution mit Prof. Dr Gerd Lautner (Technische Universität Darmstadt) statt. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr am DGB Haus (Rheinstraße 50). Für die Teilnahme wird um eine Anmeldung gebeten. e-mail: darmstadt@dgb.de.

Zur Ausstellungseröffnung lädt der DGB ebenfalls am 9. November um 18.30 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr) in den Karolinensaal im „Haus der Geschichte“ (Karolinenplatz 3) in Darmstadt ein. Es sprechen Pascal Dabay, Mitglied des Hauptvorstandes der CGT und Michael Rudolph, Bezirksvorsitzender des DGB Hessen-Thüringen. Die Veranstaltung wird von Daniel Muringer und Peter Kühn mit Liedern aus der Arbeiterbewegung und Antikriesgliedern aus dem Ersten Weltkrieg musikalisch umrahmt. Die Ausstellung ist außerdem vom 12. November bis 30. November 2018 im DGB Haus Darmstadt zu sehen (Montags bis Donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr) oder nach Vereinbarung. Auf Wunsch werden Führungen für Schulklassen und andere Gruppen unentgeltlich angeboten. Kontakt/Infos: DGB Südhessen, e-mail: darmstadt@dgb.de, Tel.: 06151 / 39970.

Am 13. November lädt der DGB um 19.30 Uhr in das Theater im Pädagog (Pädagogstraße 5) zur Veranstaltung ein „Ja, damals, November ´18 - Lesungen, Szenen Gedichte und Prosa über die deutsche Revolution und ihr vorläufiges Scheitern“ mit dem Schauspieler und Sänger Erich Schaffner, am Klavier begleitet von Georg Klemp.

Am 23. November findet um 19.30 Uhr im DGB Haus Darmstadt der Vortrag von Ralf Hoffrogge statt: „Vom Streik zur Revolution: Gewerkschaftlicher Widerstand gegen den 1. Weltkrieg“.

Am 21. Januar 2019 folgt um 18.00 Uhr im Vortragssaal im „Haus der Geschichte“ (Karolinenplatz 3) der Vortrag von Prof. Dr. Gerd Lautner: „Verfassungen 1918/19 in Hessen (-Darmstadt) und im Deutschen Reich“.

Die Bevölkerung ist zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.

 

Homepage zur Veranstaltung:

https://www.rotefahne1918.eu/

 

 


Nach oben