Deutscher Gewerkschaftsbund

09.08.2018

Robin Hood fährt dieses Jahr nach Frankfurt zu Rock gegen rechts

Unter dem Motto „Rock gegen rechts. Für Frieden und Solidarität“ findet am Samstag, dem 1. September 2018, von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr auf dem Frankfurter Opernplatz ein Konzert und eine Kundgebung statt. Ein breites Bündnis, dem auch der DGB Bezirk Hessen-Thüringen und die Gewerkschaftsjugend angehören, will gemeinsam ein deutliches Signal setzen gegen Nationalismus und Rassismus, gegen Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Für Robin Hood ist klar: „Die Grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten“. Stefan Riedel und Horst Raupp betonen: „Rassismus ist keine Alternative. Unsere Alternative ist vielfältig, bunt, solidarisch und antifaschistisch“.

Der DGB Hirschhorn bietet am 1. September 2018 im DGB Büro in der Hauptstraße 34 einen Tag der Offenen Tür an. Interessierte können sich dort über die gewerkschaftliche Arbeit des DGB Hirschhorn, über anstehende Veranstaltungen sowie über das umfangreiche Beratungsangebot informieren. Der DGB Hirschhorn verspricht: „Im nächsten Jahr sind Robin Hood und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter wieder auf dem Ritterfest am Start, um die Forderung nach Verteilungsgerechtigkeit auf die Straße zu tragen“.

Kontakt/Infos: DGB Büro Hirschhorn, Hauptstraße 34, Tel.: 06272 / 928891, e-mail:

infobuero.hirschhorn@dgb.eu.

 


Nach oben