Deutscher Gewerkschaftsbund

Lesung mit Frank Nonnenmacher

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

Frank Nonnenmacher ist emeritierter Professor für Politische Bildung an
der Goethe-Universität Frankfurt. In einer Doppelbiografie beschreibt er
das Leben zweier Brüder: Sein Vater (Gustav) flog als Ju52-Pilot für Hitlers
Luftwaffe und wurde später freischaffender Bildhauer in Worms.
Dessen Bruder (Ernst) kam nach Verbüßung einer Strafhaft in die KZ Flossenbürg
und Sachsenhausen.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll Ernsts
Schicksal exemplarisch für die von den Nazis
„Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ genannten
KZ-Häftlinge stehen. Sie galten als „Ballastexistenzen“
und sollten „durch Arbeit vernichtet“
werden. Sie sind bis heute nicht als Opfer des
Faschismus anerkannt.
Frank Nonnenmacher wird auch von einer aktuellen
Initiative zur Anerkennung dieser Opfergruppe
durch einen entsprechenden Beschluss
des Deutschen Bundestages berichten.


Nach oben