Deutscher Gewerkschaftsbund

07.11.2019

TARIF.GERECHT.FÜR ALLE. - DGB Bergstraße setzt sich für die Stärkung der Tarifbindung ein.

„Mit Tarif ist mehr drin: mehr Geld, eine faire Ausbildungsvergütung, Überstundenzuschläge, mehr Urlaub, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, geregelte und kürzere Arbeitszeiten, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und anderes mehr“, macht DGB-Kreisvorsitzender Sven Wingerter (Wald-Michelbach) deutlich. DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt) betont: „Gute Tarifverträge fallen nicht vom Himmel, sie müssen erkämpft werden. Tarif geht nur aktiv, mit mitgliederstarken Gewerkschaften. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisieren. Solidarität macht stark. Je mehr Mitglieder die Gewerkschaften haben und je mehr Mitglieder sich engagieren, umso mehr können wir für die Beschäftigten durchsetzen“. Im Kreis Bergstraße sind derzeit rund 21.700 Mitglieder in den acht DGB-Gewerkschaften organisiert: „Jedes neue Mitglied macht uns stärker“, unterstreicht Sven Wingerter. Hilde Kille (Heppenheim), Stellvertretende DGB-Kreisvorsitzende und Sprecherin der DGB-Gewerkschaftsfrauen im Kreis Bergstraße, betont: „Für Frauen sind Tarifverträge ein doppeltes Plus. Schließlich sind Frauen besonders stark von Niedriglöhnen und damit auch von Altersarmut betroffen. Von einer Stärkung der Tarifbindung würden gerade Frauen deutlich profitieren.“

Der DGB Bergstraße betont: Wären alle Unternehmen in Deutschland  tarifgebunden, hätten die Beschäftigten jedes Jahr 35 Milliarden Euro mehr in der Tasche. Durch Tarifflucht und Lohndumping entgehen Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen jedes Jahr 40 Milliarden Euro: „Dieses Geld fehlt für Kitas, Bildung, Soziales und Klimaschutz. Da müssen sich die nicht tarifgebundenen Unternehmen schon mal die unbequeme Frage nach ihrer sozialen Verantwortung gefallen lassen, gerade angesichts der großen sozialen und ökologischen Herausforderungen, vor denen wir stehen“.

 

DGB Aktion Tarif

Tarifaktion in der Bergstraße DGB Bergstraße


Nach oben