Deutscher Gewerkschaftsbund

Vortrag. Faire Mobilität oder grenzenlose Ausbeutung?

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

 

Europäische Arbeitsmigration nach Deutschland.

Einblicke in die Situation von „Wanderarbeiter*innen in unserer Region

Die Hoffnung auf ein besseres Leben treibt viele Menschen aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der Europäischen Union macht dies möglich. Das Bundesland Hessen ist dabei eine äußerst beliebte Zielregion von diesen sogenannten „Wanderarbeiter*innen". Doch unter welchen Bedingungen arbeiten die Beschäftigten?

Wie fair oder prekär geht es für sie dabei zu?

Dieser Frage widmet sich Ivan Ivanov, Berater im DGB-Projekt „Faire Mobilität" am Standort Frankfurt am Main. Ivan Ivanov erzählt von seinem Beratungsalltag und den ausbeuterischen und menschenverachtenden Bedingungen, unter denen Wanderarbeiter*innen in Hessen arbeiten müssen. Besonderes, jedoch nicht ausschließliches Augenmerk soll dabei auf die Baubranche gelegt werden.

Referent: Ivan Ivanov

Berater „DGB –Projekt" Faire Mobilität

Das Projekt „Faire Mobilität" ist auf Initiative des DGB-Bundesvorstandes 2011 gegründet worden und bietet kostenfreie Beratung in arbeitsrechtlichen Fragen in diversen osteuropäischen Sprachen (Bulgarisch, Rumänisch, Polnisch, etc.). In Hessen unterhält das Projekt eine Beratungsstelle in Frankfurt am Main und wird von dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie von dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert. Träger der Beratungsstelle in Frankfurt ist der Europäische Verein für Wanderarbeiterfragen e.V. (ein 2004 von der IG BAU gegründeter Verein).

Dienstag, 15. Oktober 2019, 19.00

Kelsterbach, Fritz- Treutel-Haus, Bergstraße 20

Veranstalter:

DGB Kreisverband Groß Gerau, Arbeit und Leben Südhessen, Kreisvolkshochschule Groß Gerau

Pfarramt Ökumene im Ev. Dekanat Groß-Gerau/Rüsselsheim, Katholische Betriebsseelsorge Südhessen,

Kontakt/ Info: DGB KV GG c/o Bernd Schiffler, Georg-Fischer-Straße 17 a, 65474 Bischofsheim

Oder: betriebsseelsorge.suedhessen@bistum-mainz.de


Nach oben